Dienstag, 19. April 2016

Weaving


Schon seit ein paar Tagen sind meine ersten beiden Tuchwebversuche fertig.
Es sind einige Fehler darin. Aber ich kann nun bei meinem dritten Tuch schon viel 
Verbesserungen sehen.  Uebung  macht eben den Meister.
Meine Tochter ist ganz verrückt auf Ihr Tuch. 
Und sie denkt das alle Tücher in Ihren Besitz über gehen 
könnten...hahaha....ich bin auch noch da.



Gewebt haben ich mit meinem Ashford Loom.
Die Bindung ist aus reiner Baumwolle. 
Der Inschlag ist aus reiner Wolle.


Es herrscht Suchtgefahr!





Herzlich Conny


Montag, 11. April 2016

Home make over


So langsam bekommt unser Haus seine Persönliche Note von uns. 
Nach dem wir kleine 2 Jahre zurück um gezogen sind in ein andere
 Haus die Küche saniert haben, habe ich jetzt Zeit und auch Lust unser Haus
 weiter ein zu kleiden.
Und jetzt wo die Sonne sich jeden Tag ein wenig mehr sehen lässt, so wie so...
Als ich den Schädel sah wusste ich er muss mit nach Hause.
 Eigentlich sollte er in der Küche über der Bank seinen Platzt bekommen. 
Aber durch die so niedrig hängenden Vintagelampen kam der Schädel
 nicht zur Geltung wie ich mir das vorgestellt hatte.
So hat er nun seinen Platz neben dem Kamien  an der Wand.
Auch nicht verkehrt!?





 Zwei neue Kissen habe ich genäht. 
Für die Bank in der Küche.
 Da sich aber besser Fotos auf unsere
 Wohnzimmerbank machen lassen, habe ich mich entschieden Euch 
so die Kissen zu zeigen.
Die Kissen links und rechts habe ich mir bei Didi gegönnt, sowie die 
goldenen Schalen auf den Dressoiere. 
Daran konnte ich einfach nicht vorbei gehen.
Zu schön sind sie.
Das zweite und dritte Kissen haben ich genäht.
 Ohne ab und an Ikat in meinem Haus geht ja gar nicht...
Der gewebte pinkt, rosa Stoff lachte mich auch schon eine 
ganz weile aus meinem Stoffschrank an. Endlich habe ich eine gute Bestimmung für ihn gefunden. 
Gut Ding will eben weile haben..






Hier doch noch zwei Fotos wie 
die Kissen in der Küche aussehen...



Kissen   Didi

Golden Schalen   Didi

Schädel  kleiner Laden im Nachbarort


Herzlich Conny

Montag, 4. April 2016

Dreieckstuch die 2te


In der letzten Woche ist das Tuch fertig geworden. und meine Tochter 
trägt es schon fleißig. Ihr gefällt das Tuch sehr. 
Wobei ich sagen muss das auch ich es gern behalten hätte. 
Denn auch mir steht diese Farbe gut. 
Und ich kann nie genug solcher Tücher haben...lach
Selber bin ich nun am für mich selber auch solch ein Tuch am Stricken. 
Ich habe mich für Verlaufgarn entschieden.
 In den kommenden Tagen mehr dazu.



Weiter ist bei uns viel los.Ich bin fleißig im Garten. 
Schließlich geht nun die Gartensaison los.
Was macht bei Euch das Wetter ?
Selber haben wir gestern zu ersten Mal ge BBQ. Lecker....
Wir hatten 19 grad....



Herzlich Conny


Montag, 28. März 2016

Pizzarette im Haus



 Eine Pizzarette stand schon etwas länger auf der Wunschliste unserer Familie.
Meine Tochter und ich wir lieben Gourmeten und Co. 
Mein Mann weniger, da das Haus nach so einem Abend noch Tage danach duftet....
Er hat ja recht. Es ist schon nicht wirklich angenehm am
 Morgen nach unten zu kommen und der Essengeruch
 vom Vortag liegt noch in der Luft.
So kam mein Kind nach einer sleepover party bei ihrer Freundin nach Hause
 und erzählte uns von dieser Pizzarette.
Natürlich mit einem kleinen Film( gute Überzeugungsarbeit)  auf Ihrem Mobiel.


 Also ganz ehrlich, wenn Ihr auch keine Essensgeruch am morgen 
vom Vorabend haben wollt, überall Fettspritzer, besonderst ärgerlich
 bei einem Kronleuchter über dem Esstisch...heul
 Ist diese wirklich eine gute Alternative.
Weit weck durfte ich unsere neue Anschaffung nicht stellen. 
Es wird jetzt öfter im Haus Minipizza gebacken.


Jetzt könnt Ihr auch meine Ikat Tischdecke
 und die dazu angefertigten Servietten im Einsatz sehen.



Herzlich Conny

Mittwoch, 23. März 2016

Dreieckstuch stricken in einem Puderton


Nur das Beste für mein Kind.
Auf der Handarbeitsmesse in Zwolle, habe ich natürlich kräftig zu geschlagen.
So habe ich unter anderem zwei Knäule von dieser Mischwolle gekauft für ein Dreieckstuch.
Ja...logisch...für das liebe Kind natürlich...schmunzel
Vielleicht habe ich  Glück und es gefällt Ihr nicht.


Der Frühling hält langsam Einzug in unser Haus. 
Und ich hoffe, auch ganz schnell in unserem Garten.
Unsere Nachbarn haben 2 Wochen zurück schon zum ersten Mal ge BBQ.
Zwar schon um 15 Uhr, aber dafür sassen sie herrlich in der
 Sonne und haben die ersten 
Steaks vom Grill genießen können.




Herzlich Conny

Montag, 21. März 2016

Ikat home decoration & wo bleibt der Frühling?


Als ich den Stoff sah wusste ich direkt, den muss ich haben.
Einen Kissenbezug hatte ich ja schon davon genäht.
Eine Tischdecke mit Servietten mussten es noch sein.
Sie warten nun auf Ihren ersten Einsatz im Haus.




Ist es bei Euch auch noch so fürchterlich kalt?
Brrrr....
Wegen mir darf es gaaanz schnell Frühjahr werden.






 Herzlich Conny

Freitag, 18. März 2016

Meine neue Freundin und ich...


Nach langem langem Warten,
 meine neue Freundin ( ein Webrahm) kommt aus Neuseeland.
Habe ich sie in der vorletzten Woche begrüssen dürfen. 
Noch am selben Tag habe ich den Webrahmen ( selbst ist die Frau) zusammengebaut.
Das ging ziemlich flott, dank guter Bildanleitung und Youtube Video.
Garn und Wolle hatte ich mir schon auf der Messe in Zwolle gekauft. 
Mit dem Wissen, wenn der Webramen geliefert ist,
 möchte ich auch direkt los legen können. Es griebelte ja schon mächtig
 in meinem Fingern um zu beginnen, auf der Messe in Zwolle.
Geduld ist eben nicht meine Stärke. Und wird es wahrscheinlich in
 diesem Leben auch nicht mehr wirklich werden...


Das bespannen hat schon ganz schön viel Zeit in Anspruch genommen. 
Egal...
Ich habe mich für 3 verschiedene Materialen entschieden. 
Vielleicht nicht wirklich schlau für einen Anfänger...aber egal ich muss eben meine 
Ideen gleich richtig um setzten und nicht erst 1000 Probestücken machen. 
Da ist einfach keine Zeit für! ( Punkt)

Vielleicht kennt das ja die Eine oder Andere von Euch...?


Das Material ist einmal reine Baumwolle, reine Schafwolle und ein Gemisch aus 
recyceln Wolle und Baumwolle .

Ich habe mich für das Saori Weben entschieden. 
Das ist eine in Japan entstanden Webtechnik.


Zumindest im Moment
 bin ich hin und Weck von dieser Webtechnik. 
Wo mich mein neu gefundenes
 Hobby noch hinbringt wird die Zeit zeigen.


So heißt der Hersteller dieser Webrahmen und Webstühle.


Meine Tochter wollte natürlich auch gleich wieder mit machen.Was nicht immer so einfach ist.
Wenn Mama auch einmal etwas ganz alleine machen möchte. Wahrscheinlich versteht sie das erst wenn sie selber einmal Mutter ist???

Glücklich kam mir dann der Gedanke, Ihren eigenen Web rahmen zu bespannen. 
Das war die perfekte Lösung für uns beide. 



Nun steht meine Freundin in unserem Wohnzimmer und lacht mich jeden Tag an...
ich kann Euch eins sagen...

SUCHTGEFAHR 



Herzlich Conny


Donnerstag, 25. Februar 2016

Grün ja Grün die Zweite und hier im Haus wird gesponnen


Mein Dreieckstuch ist schon in der letzten Woche fertig geworden.
Ein schönes Foto für Euch zu machen ist gar nicht so einfach. 
Vor allem wenn Frau niemanden zu Hause hat der eben mal Fotos machen kann.
Das Dreieckstuch habe ich mit einer super einfachen
 Anleitung von Youtube gestrickt.


Und ja ich musste in diesen Post einfach wieder ein Bild von unserem Nachwuchs ein schuckeln.
Wie glücklich wir mit Ihr sind. Auch wenn ich sagen muss, 
das sich das Erziehen von einem Border Terrier erheblich unterscheidet 
zu einer Französischen Bulldoge. Mmmmm....


Zwischendurch noch ein kleiner Einblick in mein Wohnzimmer.
Ich liebe diese Vasen.
Ganz Vintage aus den 70gern.
Und der Blumentopf, ganz ethno style.
 Da fühle ich mich wohl.


Meine Tochter hat sich eine Spindel gekauft. Auf der Handwerksmesse in Zwolle.
Und das sind die Ersten Ergebnisse Ihres Spinnens. 
Ehrlich gesagt, dachte ich nicht wirklich das sie fast jeden Tag sich die Mühe 
macht um Spinnen zu lernen.
Aber weit gefehlt, sie hat wirklich viel Freude daran.
Ich sehe uns schon in ein paar Jahren zusammen tolle Projekte bedenken und
 um zu setzen. Das würde mich ja sehr gefallen.
Wenn Tochter Creativ bleibt.






Herzlich Conny