Dienstag, 25. November 2014

Adventskalender Überraschung für mein Kind


Es ist soweit. Der diesjährige Adventskalender für mein Kind ist fertig zum öffnen.
Eigentlich wollte ich Stoffsäckchen nähen...Hatte auch schon sehr schönen 
Retrostoff gekauft und mir Gedanken gemacht wie ich Ihn präsentieren.
Mmm..bis mein Kind mir eröffnete sie würde doch einen Papierkalender haben
 wollen und am liebsten etwas mit Rot.
Mann höre und staune...
Also in diesem Jahr Sonderwünsche und keine Überraschung,
 nein sie Plant nun selber Ihren Kalender ( mehr oder weniger, zwinker).

Einige von Euch kennen sicher die Girlande von den Jahren zuvor.
Sie hing in unseren anderen Haus immer zur Advents und Weihnachtszeit
 über dem großen Spiegel am Esstisch.
Und in diesem Jahr war eigentlich angedacht die Weihnachtsgirlande
 über den Buffetschrank im Esszimmer her zu richten.
Als ich dann aber Papierkalender hörte, wusste ich ziemlich schnell das
 die Girlande ein anderes Plätzchen bekommen muss, soll würde ....
Erst dachte ich o.k. dann eben die Papiersäckchen in einem Koffer pressentieren. 
Mmm das hatte sie schon einmal, also war das nicht wirklich eine Option ( für mich) .
So kam mir die Idee die Girlande einfach die Treppe hinunter hängen zu lassen und dann zu dekorieren. 
So sieht der Wohnbereich auch gleich wieder etwas gemütlicher aus. 
Am Abend machen wir die Lichter von der Girlande an. Sooo schön gesellig sieht es aus.

Meine Tochter und ja auch mein Mann sind begeistert. 
Mission Adventskalender 2014 erfolgreich abgeschlossen!

Mit was fühlt Ihr die Kalender Eurer Kinder?



Verwendete Materialien
Geschenkpapier
Papierlabel
Zahlenstempel
Holzklammern
Seidenband
Weihachskugeln
Plastikdekoration
Papierglocken
Metallglocken

Verwendetes Werkzeug
Kordel (zum Befestigen der Girlande)
Schere um Band um Papier & Band zu schneiden
Klebestreifen um die Papiertüten zu basteln
Metallhacken für die Weihnachtskugeln und Geschenke


Zeitaufwand
einen kleinen Sonntag Mittag
gemütlich mit einem Stück Apfelkuchen frisch aus dem Offen 
und zwei Tassen Kaffee
Es soll ja kein Stress sein sondern Spaß machen




Herzlich Conny


Dienstag, 11. November 2014

Adventskalender Spaß für die ganze Familie


Fast einen Monat ist es her das ich gebloggt habe.
Und warum?

Nicht etwa weil ich keine Lust hätte. Ganz im Gegenteil ich würde 
unglaublich gern wieder eine große Bloggerrunde drehen.
Aber wie in jedem Jahr bin ich mit Freude dabei Adventskalender zu gestalten. 
So auch in diesem Jahr.
Mein heimlicher Favorit ist der Woodlander Kalender .
So bin ich fleißig am nähen, Geschenke einpacken und versendend. 

Wenn Du neugierige geworden bist …?
Bist du von Herzen willkommen um in meinem Shop zu stöbern
Also bis die Tage….
Ich Tauche wieder in meine Adventskalender Welt. 

Und  wünsche Euch einen schönen Tage.


















Herzlich Conny


Donnerstag, 16. Oktober 2014

Ocean blue


Ich bin mir ziemlich sicher das ich einen neuen Weg für mich gefunden habe.
Eine ganze Weile war ich auf der Suche nach einer neuen kreativen Herausforderung,
an der ich wirklich mit Haut und Haar Freude habe. Bitte versteht mich nicht falsch. 
Ich liebe es zu Stricken, Häkeln usw.
Aber Irgendwie hat immer etwas gefehlt. Ich mag auch sehr gern Farben. 
Aber malen ist mir nun wirklich nicht in die Wiege gelegt. Wenn ich mal von ein Paar bemalten Steinen absehe. 
Die ich nach einen Australienurlaub ganz begeistert mit Aborigiesart bemalt habe. 
Naja und noch ein paar andere kleine Projekte.
Seit Monaten haben ich mir  am Laptop die Nase platt  gedrückt, wenn ich wieder einmal auf einen Blog gestoßen bin wo Wolle gefärbt wird.  Was für Farbspiele da immer heraus kamen..Kopfschütteln...  
So schön .....Und ich?  Dachte ich immer ....ich will auch.

Nun weiß ich ... 
ich will Stoffe Färben und aus den wundervollen Mustern etwas schneidern.
Ideen habe ich wie Sand am Meer.... in meinem Kopf
Nun müssen sie Umgesetzt werden.
Heute habe ich die ersten Kissen in meinen Shop gestellt.  HIER
Hier ein paar Bilder vom  Resultat des Stoffe färben,
Ich bin gespannt was Ihr sagt.
Andere Farben habe ich heute gekauft. Stoff liegen gewaschen parat. 
Nun noch Zeit finden für die nächsten Stoffe.
Und auch nicht wirklich Unwichtig....genügen verwendbare Eimer.








 Bevor ich es vergesse zu erwähnen....freu freu
unter den Kissen seht Ihr ein Stück  von unserem neuen Vintageteppich.
 Ich freu mich so Ihn bekommen zu haben. 
Er wird über die Wintermonate vor unsere Bank liegen.

Herzlich Conny


Dienstag, 7. Oktober 2014

Shibori


Seit ein paar Monaten schon habe ich mich mit Shibori beschäftigt
Eine alte traditionsreiche Japanische Handarbeitskunst.
Shibori bedeutet soviel wie wringen, pressen, drehen. 
Das sind die Handarbeitskriffe für diese Färbebetechnik..
Ich bin noch immer ganz begeistert von meinen ersten Ergebnissen und kann nicht 
warten diese Stoffe zu verarbeiten. 
Es folgen ganz bestimmt noch anders bearbeitete Stoffe auch 
in anderen Farben.
Ich habe mich bei der Farbe für ein Blau entschieden. 
Ich liebe Blau in allen Farbnuancen.
Als Material habe  Leinenstoff und unbehandelte 
Baumwolle verwendet.

Aus dem Baumwollstoff habe ich ein Tischdecke hergestellt und 
die  Leinenstücke  werden zu Kissen verarbeitet werden.
Das schöne an dieser Färbetechnik ist,
das jedes Stück Stoff zu etwas ganz besonderem wird nach dem Färbeprozess
Alles sind kleine besondere Unikate.
Es ist immer wieder eine Überraschung wie die Stoffe am Ende aussehen werden.
Und ich kann Euch sagen… 
Ich liebe Überraschungen!








An der Tischdecke gefällt mir persönlich, das das Muster nicht gleichmaesig 
                auf dem Tuch verteilt ist, sondern sich die eyecatcher am Rand befinden 
                          und auf dem Tischinnerem so ein Ruhpol für das Auge entsteht.
                                Also auch noch Platz für eine bei passende Dekoration. 
                                         Sie sollte allerdings eher schlicht gehalten sein.
                                                      Damit alles in Balance bleibt.
                                            Ich würde mich über Euer Fitbag sehr freuen.
                                                                   Wie findet Ihr es?


Leider kommt aus Lichtmangel die Tischdecke Farblich auf dem unterem 
Bild nicht so zur Geltung.




Herzlich Conny



Dienstag, 30. September 2014

DIY Schneeblume


Den gestrigen Tag habe ich dazu benutzt um ein paar andere Häkelarbeiten auszuprobieren.
 Mal eben keine Decke. Es sollte schon etwas für die kalte Jahreszeit und unbedingt einfach um zu setzen sein. 
Und weil ich so viel Freude an den Schneeblumen habe und so begeistert bin wie einfach sie gehen 
möchte ich sie gerne mit Euch teilen.
Im www. findet Frau ja genug solcher Anleitungen. 
Was für ein unterschied zum Decken häkeln. Innerhalb von now time ist so ein Prachtstück fertig.
Ich habe mir gedacht in diesem Jahr solch ein kleines Werk zusammen mit den Weihnachtskarten zu versenden. 
Als wirklich persönlichen Gruß. 
Es ist ja mittlerweile Gang und gäbe, das viele die Weihnacht und Neujahrsgrüße
 via Mail versenden und das klassische Karten schreiben jedes Jahr wenig wird. 
Aber nicht bei mir PUNKT 
Wie halltet Ihr das mit dem Kartenschreiben?


1 Runde: 3 Luftmaschen ( Ring schließen)
2 Runde: 5 feste Maschen in den Ring häkeln

Diese mit einer Kettmasche schließen.



3 Runde: 6 Luftmaschen häkeln, in die kommende Masche, 
2 Stäbchen häkeln, 3 Luftmaschen,2 Stäbchen häkeln,

Das die ganze Runde machen. Sprich bei allen 5 festen Maschen von Runde2. 
Mit Kettmaschen in die 3 Wendluftmasche Schließen.





4 Rund: 2 feste Maschen, 2 Luftmaschen, 2 feste Maschen. Zwischen die Stäbchen eine Kettmasche.
5 Runde Du beginnst mit zwei Luftmaschen, 
dann musst du 3 Stäbchen, 3 Luftmaschen und nochmal 
3 Stäbchen Zwischen die beiden Stäbchen von der 4 Runde eine Kettmaschen.
 Dann wieder 3 Stäbchen, 3 Luftmaschen usw….

Diese Runde mit einer Kettmasche schließen



Zum Schluss könnt Ihr noch 25 Luftmaschen daran häkeln als Schlaufe. 
So könnt Ihr über die Winterzeit zum bsp. einen Ast verzieren.

Herzlich Conny

Montag, 29. September 2014

house warming party



Was bin ich doch Reich.
Reich an unsere Familie, reich an lieben Freuden, reich an den alten und neuen Nachbarn.
Danke an alle die durch Ihren Besuch unser Fest bereichert haben. 
Danke auch an Rocco der mit wundervoller Musik durch den Abend bekleidet hat.
 Mit grandioser Jazzmusik unsere Gäste und uns selber einen unvergessen Tag beschert hat. 
Was haben mein Mann und ich diesen Tag genossen.
 Und zu einander gesagt. Wir haben doch alles richtig gemacht. Unsere Gäste sind zufrieden und wir auch.
 Es wurden gelacht, getanzt, getrunken, gegessen, gesprochen die Zeit flog nur so an uns vorbei. 
Wie es eben so ist mit den schönen Momenten im Leben.
Dies ist ein Moment im Leben der uns allen in guter Erinnerung bleiben wird. 
So fragten uns einige unsere Gäste dann auch beim Gehen,
 wann wir die kommende Party geben würden...

Vielleicht nach der Renovierung unsere Küche...schmunzel

Eigentlich wollte ich noch viel mehr Bilder machen. 
Aber ganz ehrlich durch das gemütliche zusammen Sitzen
 habe ich es ganz vergessen zwischen durch zu meiner Kamera zu greifen.
Wie dem auch sei, ich möchte gerne diese Bilder mit Euch teilen.










Herzlich Conny